Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bohnsdorf
Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bohnsdorf

Freiwillige Feuerwehr Bohnsdorf

Bereits 1911 wurde mit der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Bohnsdorf der Grundstein für den Schutz unseres Ortes gelegt. Damals war es hauptsächlich der Brandschutz für Holzbauten. Seitdem hat sich unser Aufgabenspektrum weiterentwickelt.

Mit derzeit 30 aktiven Kameradinnen und Kameraden sind wir 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr alarmierbar und übernehmen Aufgaben im Notfallrettungsdienst, der technischen Hilfeleistung und der Brandbekämpfung.

Mit unseren drei Fahrzeugen decken wir unseren Ausrückebereich (Bohnsdorf) ab, der teilweise über die Grenzen Bohnsdorfs hinausgeht. Durch die Lage unserer Wache ergibt sich ein vielschichtiges Aufgabengebiet. Neben den etwa 11.000 Einwohnern in Bohnsdorf ergeben sich die Besonderheiten aus:

  1. weitläufigen Waldflächen im Süden Berlins und im näheren Umland
  2. Autobahn und Schnellstraßen in unmittelbarer Nähe
  3. mehrere S- und Fernbahnhöfe
  4. Flughafennähe
  5. Krankenhaus
  6. Industrie

Im Jahr 2015 wurden wir 396 mal alarmiert. Seit einigen Jahren übernehmen wir als sog. „First-Responder“ (Voraushelfer) erweiterte Aufgaben im Rettungsdienst. Ziel ist es, die Eintreffzeiten der Rettungskräfte zu verkürzen. Am Rand der Stadt ist die Anfahrt von Rettungsfahrzeugen teilweise sehr zeitintensiv. Durch weitergehende Schulungen und Ausstattungen, z.B. mit einem Defibrillator und Rettungsrucksack, kann die notfallmedizinische Erstbetreuung schnell sichergestellt werden.
Zurzeit stehen uns folgende Fahrzeuge zur Erfüllung unserer Aufgaben zur Verfügung:

ein Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug – LHF 16/12 City
ein Tanklöschfahrzeug – TLF 16/24 TR
ein Löschgruppenfahrzeug – LF 20 KatS

FF-Bohnsdorf im Jahr 1911
FF-Bohnsdorf im Jahr 1911
Bohnsdorfer Feuerwehr im Jahr 2016 vor der Dorfkirche
FF-Bohnsdorf im Jahr 2016